Wir verwenden Cookies
Diese Website verwendet Cookies und andere Technologien. Einige davon sind für die Funktion der Website notwendig, während andere dazu dienen Ihre Nutzererfahrung zu verbessern. Details zu Cookies und Datenverarbeitung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Winzer

21. Juni 24

WW Winzer Photo

Weingut Bründlmayer

Headline ist der englische Begriff für Schlagzeile und wird fachsprachlich für Überschriften von Zeitungen, Werbung, Blogs, Webseiten, etc. verwendet. Headlines findet man auf Printmedien ebenso wie in der digitalen Welt . Die Funktion dieser Überschriften ist es, die Aufmerksamkeit der Leser zu bekommen und sie dazu zu verleiten, Deinen zugehörigen Artikel zu lesen. Außerdem können Leser so schnell erkennen, ob sie das Thema anspricht und der Text für sie interessant ist. Eine Headline muss prägnant, auffallend und schnell zu verstehen sein. Sie hebt sich sichtbar vom Rest des Textes ab. Es gibt fast keine Grenzen, um die Aufmerksamkeit der Leser zu gewinnen. Provokationen, bewusste Schreibfehler, die den Leser aufregen, oder lustige Wortspiele, alles ist erlaubt. Abhängig von dem Einsatzgebiet und der Zielgruppe, werden unterschiedliche stilistische und sprachliche Mittel eingesetzt. Mehr zum Thema sprachliche Mittel und wie Du sie einsetzt, findest Du hier!

 

 

WIE SCHREIBE ICH EINE GUTE HEADLINE?

W-Fragen beantworten. Um die perfekte Headline zu schreiben, musst Du Dir zuerst ein paar Fragen stellen. Mit den richtigen W-Fragen kommst Du schnell an Dein Ziel und an die Klicks. Beispiele dafür sind: Was ist das Thema? Welche Zielgruppe möchte ich ansprechen? Was ist Dein Ziel? Welchen Nutzen hat der Inhalt? Welches Medium (Broschüre, Webseite, etc.)? Mit den Antworten hast Du nun schon eine Eingrenzung, die als Rahmen für Deine Headline dient.
Inhalt in einem Satz formulieren. Der Inhalt jedes Textes besteht aus mehreren Haupthemen. Um das vereinfacht zu erklären, nehmen wir einen Artikel über Fußball als Beispiel. Hier können die Hauptelemente Sport, Fußball, Randale sein. Nun kannst Du den Inhalt des Textes einfach in einem Satz formulieren.

 

Mit diesen zwei ersten Starthilfen kannst Du nun mithilfe von bewährten sprachlichen Stilmitteln Deiner Headline noch den nötigen Pepp geben, um sie spannender zu gestalten und um an die Aufmerksamkeit der Leser zu gelangen.